4. Hauptwörter mit Farben unterstreichen

Canvas-AnleitungSchritt 4: Gefühlt zusammengehörige Hauptwörter mit einer Farbe unterstreichen (jede Farbe repräsentiert eine Kategorie)

Kategorisieren mit Farbstift

Dieser Schritt ist einfach und schnell gemacht. Nutze mehrere Farbstifte. Jede Farbe entspricht einer von Dir gewählten Kategorie. Die Hauptwörter dann mit gleicher Farbe unterstreichen, die für Dich in eine Kategorie fallen und zusammenpassen. Je Hauptwort nur ein farbiger Unterstrich.

Warum mit Farben kategorisieren?

Wie nahezu alle Einzelschritte der Kübernetik, so ist die Kategorisierung ebenfalls simpel gehalten. Dennoch sei davor gewarnt, einen Kübernetik-Schritt auf die leichte Schulter zu nehmen oder auszulassen. Im Zusammenspiel ist jede Komponente der Kübernetik relevant und darf vom ungeübten Kübernetiker nicht vernachlässigt werden.

Die Kategorisierung bietet wie jeder der 16 Schritte die Gelegenheit, die Einfluss-Größen und Präfixe nochmals zu überdenken: sind diese jeweils aus der jetzigen neuen Perspektive noch intelligent gewählt, weiter sinnvoll, fehlt eine Einfluss-Größe, usw.?

Die farbige Einsortierung hat zum Ziel, zusammengehörende Einfluss-Größen zu clustern. Dies hilft, um das spätere Wirkungsdiagramm übersichtlich gestalten zu können. Wer einmal mehrere Kübernetiken gemacht hat, weiss was gemeint ist.

Kategoriseriung vs. Relationalem

Kategorien finden sollte den meisten Menschen der westlichen Welt recht leicht fallen. Wir leben sozusagen in einer Welt der Kategorien. Während auf die Frage,

Was ist ein Stuhl?

die meisten Menschen in der Art antworten würden: „ein Möbelstück“ und somit in ein Kategorien-System benennen, so würden Kinder und fernöstliche Kulturen eher antworten: „ein Stuhl ist etwas, auf dem man sitzt“. Also etwas Relationales. Die Kübernetik nutzt beide Denkweisen, um auch das volle menschliche Potential auszuschöpfen.

Hauptwörter mit Farben unterstreichen

Wichtig, verwende mehrere Farbstifte! Unterstreiche nun mit Farbstiften die Hauptwörter, die gefühlt zusammengehören. Also die Hauptwörter – und nicht die Präfixe – die sich subjektiv für Dich so anfühlen, als ob sie in irgendeiner Form zusammengehörten. D.h. als Kategorie benannt werden können. Passt ein Hauptwort für Dich in mehrere Kategorien, so wähle die beste!

In der Kübernetik musst Du lernen zu entscheiden. Es gibt immer nur ein Präfix, eine Kategorie, etc. die die relevanteste ist.

Beispiel

Wenn Du die Hauptwörter definiert hättest wie im Beispiel unter 1. Einfluss-Größen brainstormen, dann könnten folgenden Kategorie-Namen definiert werden:

Kategorie (z.B. blau unterstrichene Hauptwörter): Nahrungsmittel
  • Zucker
  • Gemüse
Kategorie (z.B. grün): einmalige Aktion
  • Kochkurs
  • Bluttest
  • Bioladen einkaufen
  • Freunde fragen
Kategorie (z.B. orange): nachhaltig betreiben
  • Bioladen einkaufen
  • Diät ausprobieren

Du hättest die Kategorien aber auch anders entwerfen können. Beispielsweise nach „kann ich kontrollieren“ bzw. „liegt nur im Einfluss-Bereich“. Oder „Menschen“ (Freunde, Kochkurs, Bluttest-Arzt), „Schädliches“ (Zucker), „Gesundes“ (Gemüse, Bioladen), etc.

Regeln für die Kategorisierung

Ver-kopfe Dich nicht! Es ist am Ende nicht Kriegs-entscheidend wie gut Deine Kategorisierung ist.

  • verwende eine Dir subjektiv gut passende Kategorie
  • nur 1 Kategorie je Hauptwort
  • auch ein Hauptwort kann selbst als Kategorie genutzt werden
  • es ist ok, wenn eine Kategorie auch nur 1 Hauptwort enthält
  • bei mind. 10 Einfluss-Größen solltest Du auf mind. 3 Kategorien kommen
  • würde eine 2. Kategorie auch gut passen, platziere das Hauptwort später in der Map nahe der 2. Kategorie-Wolke (eher etwas für den Geübten – siehe später)

Nächster 5. Schritt

Im nächsten 5. Schritt wirst Du für jede Farbe einen Kategorie-Namen definieren und in die Beziehungs-Map eintragen.