5. Kategorie-Namen in Map eintragen

Canvas-Anleitung Schritt 5: Je Kategorie einen einfachen Kategorie-Namen ausdenken und in der Map die Kategorie als Titel der Wolken eintragen (größere Wolken für Kategorien mit vielen Hauptwörtern nutzen; falls mehr Wolken benötigt, leeren Restplatz in der Map nutzen)

Kategorie-Namen in Beziehungs-Map eintragen

Dieser 4. Schritt Kategorisierung besteht eigentlich selbst aus zwei Schritten: der Kategorie-Definition und das Eintragen eines Kategorie-Namens in die Beziehungs-Map im Canvas.

Je Kategorie bzw. Farbe, definiere daher einen Kategorie-Namen. Falls noch nicht überlegt, weil nur per Farbe gekennzeichnet, trage nun den Namen rechts in die Beziehungs-Map ein. Im Kübernetik-Canvas mit Kategorien-Wolken (es gibt auch den Clean-Canvas ohne die Wolken) findest Du dazu das Label „Kategorie-Name“ und schreibe dort den Namen auf die unterstrichene Linie. Trage am besten die Kategorie mit der gleichen Farbe ein.

Falls Du Dir schwer tust die gefühlt zusammengehörigen Kategorien als Wort zu benennen, kannst Du theoretisch auch die Farbe „blau“, „grün“, etc. als Kategorie-Namen eintragen. Anders als bei den Einfluss-Größen ist es hier nahezu egal, wie gut und passend die Wortwahl getroffen wird und wie treffend Du die Kategorien bezeichnest. Es geht lediglich darum, was in einer Form zusammengehört und was nicht. In der Beziehungs-Map hilft Dir dies, um die Übersichtlichkeit zu optimieren. Lass bei der Findung der Kategorien also Dein Unterbewusstsein für Dich arbeiten und verwende wenig Zeit darauf!

Nächster 6. Schritt

Im nächsten 6. Schritt wirst Du die Hauptwörter in die Beziehungs-Map in die Kategorien eintragen und mit Wirk-Pfeilen verbinden.