Persönliche Kübernetik: Wie zunehmende Komplexität in der Welt nutzen?

Komplexe Fragen brauchen Übung im vernetzen Denken für einfache Lösungen

Viele Entwicklungen im Privaten, Beruflichen, Politik und Gesellschaft sind komplex. Ob nun gefühlt oder Realität, eine Mehrheit der Menschen erlebt die Zunahme der Komplexität in der Welt. Doch wie kann man diese für sich nutzbar machen?

Die Kübernetik mit „ü“ hilft Einzelpersonen und Teams sich komplexen Fragestellungen anzunähern und Antworten zu erhalten, die nicht immer offensichtlich sind. Die systemtheoretische Methode basiert auf Ansätzen aus der (Bio)Kybernetik, um einer nicht-linearen Welt Rechnung zu tragen.

In 30-60min erhält der Anwender zwei Sorten von Antworten auf seine gestellte Frage, incl. einer konkreten Handlungs-Anleitung. Vernetztes Denken lebt vom Üben und ist unabdingbar in einer Zeit des Aufbruchs des starren linearen Denkens und globalen Wandels.

Wie sieht eine Kübernetik als ausgefüllter Canvas beispielhaft aus?

Beispiel eines ausgefüllten Canvas
Beispiel eines ausgefüllten Canvas

Für wen?

  • Einzelpersonen mit Problemen, offenen Fragen, die Systeme verstehen wollen
  • Teams die Innovationen entwickeln, Prioritäten für konkrete ToDos ableiten möchten

Wie nutzen?

Experten-Kübernetiken

Spezialisten geben auf dieser Webseite Einblicke in Ihre Überlegungen in Form ausgefüllter Experten-Kübernetiken mit dem Kübernetik-Canvas. Siehe beispielsweise von Alexander Pinker oder Dennis Fischer.

2.766
Written By
More from Chris Eberl
Google Sheets Kübernetik
Wer geübt ist mit dem Kübernetik-Canvas, der hat verstanden, dass die darin...
Read More
0 replies on “Persönliche Kübernetik: Wie zunehmende Komplexität in der Welt nutzen?”