14. Ersten Antwort-Satz formulieren

Canvas-Anleitung Schritt 14: den 1. Antwort-Satz formulieren mit allen gelb markierten Hauptwörtern inkl. Präfixen (Ergebnis ist das optimale Storytelling mit den wichtigsten Einflussgrößen)

Was ist das Herz der Antwort der Frage?

Wenn man Leute frägt, welches Organ das wichtigste im menschlichen Körper ist, so antworten die meisten: das Herz oder das Gehirn. Aber natürlich funktioniert der Körper erst durch das abgestimmte Zusammenspiel aller gesunder Organe. Denn der Körper ist ein kybernetisches System.

Was ist nun das „Herz“ Deiner Frage? Sozusagen, was ist das Organ, das vordergründig am meisten Gewicht zu haben scheint?

Antwort-Satz mit allen gelb markierten Einfluss-Größen

In der Kübernetik sind das Deine gelb markierten Einfluss-Faktoren. D.h. Du musst lediglich die gelb-markierten Wörter incl. der Präfixe in einen sinnvollen Satz formulieren. Der Satz beginnt dabei immer mit „Das Wichtigste [um die Frage zu beantworten] ist…“

Beispiel für den 1. Antwort-Satz

Für die Frage „Wie schaffe ich es, mich gesünder zu ernähren“ wurde beispielsweise folgende Kübernetik entworfen:

Beispiel Kübernetik "Gesünder ernähren"
Beispiel-Kübernetik „Gesünder ernähren“

In der Abbildung sind die zwei gelb ausgemalten Einfluss-Faktoren „Diat“ und „Gemüse“ genannt.

Damit wäre beispielsweise der 1. Antwortsatz incl. Präfixe: „Das Wichtigste ist eine passende Diät zu machen und regionales Gemüse zu essen.“

Falls Du mehr als zwei Hauptwörter gelb ausgefüllt hast, nutze diese für Deinen Antwortsatz, sofern sich der Wert aus der Multiplikation deutlich von den anderen Wörtern abhebt.

Wofür kann ich den 1. Antwort-Satz verwenden?

Der 1. Antwort-Satz ist Dein optimales Storytelling, Dein bester Pitch, Dein roter Faden Deine Geschichte zu erzählen!

Der 1. Antwort-Satz ist letztendlich meist der Satz, bei dem man geneigt ist zu sagen: „das hab ich doch vorher schon gewusst!“

Eben weil es das „Wichtigste“ umfasst und stringent wirkt. Aber Achtung, hier täuscht uns gerne der Verstand. Denn statistisch ist die Wahrscheinlichkeit nicht hoch, dass Du für Deinen Pitch der besten Geschichte auch die optimale Kombination findest. Wenn Du beispielsweise 16 Einfluss-Größen hast und daraus 3 bestimmte verwendest, so ist die Wahrscheinlichkeit, genau diese 3 genommen zu haben, mathematisch eins zu 560 (berechnet aus 16!/(3!*13!)). Mancher erinnert sich vielleicht an das Lottospiel 6 aus 49. Auch hier ist die Wahrscheinlichkeit die richtigen sechst zu treffen für das menschliche Hirn überraschenderweise nur eins zu 13,9Mio.

Nochmals, d.h. im Falle der Kübernetik mit 3 Wörtern aus 16 heißt das, dass man genau die 3 Wörter verwendet hat, hat nur eine Wahrscheinlich von 1 zu 560. Die Kübernetik hilft Dir hierbei, die optimale Lösung zu finden.

Das ist die eigentliche Magic der Kübernetik!

Nebenbei liegt hier auch die Ursache dafür, warum so viele Menschen, die sich in einer Sache so gut auskennen, selten ihr Thema auf den Punkt bringen können. Eben weil einem so viele wichtige Punkte im Kopf herumschwirren und die Priorisierung und Reduktion z.B. auf drei Einfluss-Faktoren extrem schwer fallen kann.

Tipps für den 1. Antwortsatz

Auch hier kannst Du beispielsweise die Präfixe nochmals schärfen und umbenennen. Du hast Dir nun über 14 Schritte hinweg Gedanken zu Deiner Frage gemacht. In Deinem Gehirn ist eine Vernetzung entstanden. Das bedeutet nun auch, dass Du ein neues Verständnis erklommen hast. Dies wiederum hat zur Folge, dass Du bessere Einfluss-Faktoren, Präfixe, Pfeile etc. findest. Dein Verständnis vom Sachverhalt wird daher schrittweise präziser und umfassender.

Lass Dein Gefühl agieren, wie Du den Satz aufbaust und formulierst. Welche Reihenfolge der Einfluss-Größen Du verwendest, obliegt Dir und wie es im Satz Sinn macht. Du kannst natürlich mit den Hauptwörtern mit dem höchsten Multiplikation-Wert beginnen, wenn es Dir sinnvoll erscheint. Nutze Nebensätze, die mit „um“, „und“, „wobei“, etc. den Antwortsatz umfassen. Wenn es ein längerer Spaghetti-Satz wird, ist das ok. Für einen Startup-Pitch, Firmen-Präsentation etc. solltest Du dann den Satz ggf. in zwei bis drei aufteilen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass der Satz in 10sec gesprochen ist und die Story-Antwort auf die gestellte Frage gibt.

Mit dem Wichtigsten sollte man selten beginnen!

Hier liegt ein Grundfehler vor, dem nicht wenige verfallen sind. Gerade wenn man seine ToDos im Sinne der Eisenhauer-Matrix organisiert.

Selten ist das Wichtigste in der Kübernetik das, was man direkt konkret anfassen sollte, will man eine gewünschte Änderung im System herbeiführen. Wer z.B. Herz-Probleme hat, wird auch nicht gleich eine gefährliche OP am zentralsten wichtigsten Ort im Körper machen, wenn er noch die Chancen hat, die Ursachen zu bekämpfen. Besser kann sein das Rauchen aufzuhören, sich besser zu ernähren, für weniger Stress zu sorgen, achtsamer zu sein, etc.

Es wirkt wie ein Paradox, dass man mit dem Wichtigsten selten beginnen sollte!

Der 1. Antwort-Satz liefert gerade nicht die Anleitung hier anzusetzen und ins Handeln zu kommen. Im Gegenteil. Es gilt die wichtigsten Einfluss-Faktoren über andere steuerbare Einfluss-Faktoren zu beeinflussen. Welche das sind, formulierst Du im Antwort-Satz 2.

Was ist die Ratio hinter den gelb ausgefüllten Einfluss-Faktoren?

Wieso ist es nun so, dass die gelben Einfluss-Faktoren mit den mit Abstand höchsten Multiplikations-Werten aus ein- und ausgehenden Pfeilen die wichtigsten Komponenten für den Antwort-Satz darstellen?

Die Logik ist recht einfach: wenn eine Einfluss-Größe viele Pfeile, ob aus- oder/und eingehende hat, dann scheint sie sehr wichtig zu sein. So wie das menschliche Herz oder Gehirn stark im Körper vernetzt ist bzw. sich vernetzt, so sind auch die Knotenpunkte Deiner Kübernetik sehr wichtige Bestandteile.

Um den statistischen Fehler zu minimieren multipliziert man übrigens die Werte anstatt diese zu Addieren. Mancher mag auch einwenden, dass die Pfeile nicht gewichtet sind oder kein Vorzeichen +/- haben. In der Kübernetik ist das nicht relevant. Denn wir modellieren hier kein System wie in der Kybernetik, sondern bewerten subjektiv Systeme. Ob Zucker nun einen positiven oder negativen Effekte auf Deine Gesundheit hat, ist vordergründig nicht von zentraler Bedeutung. Von Bedeutung ist, dass Zucker einen Effekt hat. Und ob der Effekt groß oder gering ist, wird in der Kübernetik bewusst außen vor gelassen. Hintergrund ist der, dass dies die meisten Anwender überfordern würde und für viele die Kübernetik zu kompliziert macht. Ohne Software wäre die Kübernetik dann nicht „schnell“ machbar. Außerdem hat sich gezeigt, dass Kübernetiken meist die gleichen Ergebnisse liefern, wenn die Pfeile gewichtet waren. D.h. der Aufwand zu gewichten steht nicht im Aufwand zum Nutzen.

Es kann nun vorkommen, dass Du beim Einzeichnen der Pfeile einen oder mehrere vergessen hast. Ggf. haben auch Einfluss-Größen etc. gefehlt. Dazu gibt es nur eine Antwort: „Üben“. Wenn Du die Kübernetik erneut machst, dann wird diese noch besser. Dennoch, auch die erste Kübernetik sollte schon meist zu 80% die richtige Antwort gegeben haben. Wenn die die Antwort präziser haben möchtest, dann empfiehlt sich eben eine Wiederholung der Kübernetik bzw. Du entwickelst als Kübernetik-Profi sogar sog. „Unter-Kübernetiken“ zu einzelnen Einfluss-Faktoren – dazu an anderer Stelle später mehr.

Nächster 15. Schritt

Im nächsten 15. Schritt wirst Du den 2. Antwort-Satz formulieren, der Dir anzeigt, was Du priorisiert angehen solltest, um ins Handeln zu kommen.